News
News / Geschichte
Verein
BadiRheinau

25. November 2012
Schulterschluss der Gemeinden kann Badi Rheinau retten

Der Verein Badi Rheinau kommt seinem Ziel näher, die Weinländer Freizeitanlage vor dem Abbruch zu retten und weiter zu betreiben. Bereits kann er auf die Unterstützung von 7 Gemeinden zählen. Der Vereinsvorstand hofft, dass jetzt rasch weitere Zusagen eintreffen.

Die Urnenabstimmung in Rheinau vom Sonntag, 25. November hat bestätigt: Die Gemeinde kann das Hallen- und Freibad ohne Unterstützung durch den Kanton allein nicht mehr weiter betreiben. Gleichzeitig ist jetzt der Weg frei für die Übernahme der Anlage durch einen neuen Betreiber.

Der Verein Badi Rheinau verfolgt dafür einen realistischen Plan, doch der Zeitrahmen ist extrem eng: Bis zum nächsten März soll ein Business-Plan ausgearbeitet und zuvor schon eine privatrechtliche Trägerschaft gegründet werden. Diese würde das Bad ab Herbst 2013 übernehmen und weiterführen, wobei eine substanzielle Reduktion des Betriebsdefizits angestrebt wird.

Voraussetzung für den Neustart ist allerdings, dass die Weinländer Gemeinden jetzt rasch handeln. Bisher haben 7 Gemeinden ihre Unterstützung zugesagt, nämlich Benken, Dachsen, Kleinandelfingen, Ossingen, Marthalen, Rheinau und Truttikon. Weitere Gemeinden signalisierten bereits Interesse. Der Verein Badi Rheinau appelliert an alle übrigen Gemeinden der Region, sich bis spätestens Mitte Dezember anzuschliessen. Ein relativ bescheidener Beitrag in der Grossenordnung von 10 Franken pro Einwohner und Jahr würde genügen, wenn sich die Mehrzahl der Weinländern Gemeinden beteiligt.

Es wäre eine gute Investition in die Zukunft, denn die Freizeitanlage ist für das ganze Weinland ein wichtiger Standortfaktor, der die Region insbesondere für Familien und junge Leute attraktiv macht - also genau jenes Bevölkerungssegment, das für eine gesunde Entwicklung der Gemeinden so wichtig ist.

Sobald genügend Zusagen von Gemeindeseite vorliegen, können auch Sponsoring-Partnerschaften mit Unternehmen anvisiert werden. Erste Sondierungen wurden bereits eingeleitet.

TeleTop Beitrag vom 26.11.2012 "Privater Verein will Badi Rheinau retten", ab Minute 06:30: Link (TeleTop-Medienseite, Sendungen vom 26.11.2012)

Mitgliederbrief vom 17. Dezember 2012: Downlaod (pdf)
Der BadiVerein w√ľnscht Ihnen frohe Fesstage - Wellnessabend : Samstag 4. Februar 2017